Spotlight 2021

Mobilisierung der Outdoor Community f├╝r nachhaltige Mobilit├Ąt

552
Teamfoto von ┬źMobilisierung der Outdoor Community f├╝r nachhaltige Mobilit├Ąt┬╗

Protect Our Winters Schweiz ist die Stimme der Outdoor Gemeinschaft f├╝r den Klimaschutz. Wir sind eine Community aus Naturliebhaber*innen, Athlet*innen, Kreativschaffenden, Wissenschaftler*innen und engagierten Unternehmen, die an L├Âsungen arbeiten, um einen Wandel in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu bewirken.

Wie weiter nach dem Nein zum CO2-Gesetz?

Im Juni 2021 hat das Schweizer Stimmvolk Nein zum CO2-Gesetz gesagt. Statt uns nach diesem Schock einzuigeln, nehmen wir den Ball auf und aktivieren all jene, denen die Natur und die Berge am Herzen liegen, sich persönlich für das Klima einzusetzen. Wir zeigen, dass die Menschen auch ohne Zwang und gesetzliche Vorgaben bereit sind, Teil der Lösung zu sein. Mit diesem Projekt knüpfen wir an unsere Kampagne für das CO2-Gesetz «Vote Now. Ride Later.» an und mobilisieren unsere Community auf der persönlichen statt der politischen Ebene.

Wir lancieren eine Mobilitätsplattform, in der wir die Outdoor-Community und alle Naturliebhaber*innen zu nachhaltig verantwortungsvoller Mobilität aktivieren. Eine Gemeinschaft, die in der Schweiz 4.5 Mio. Menschen zählt (BASPO 2020).

Unser Projekt: Die Digitalisierung der nachhaltigen Mobilität

Wir zielen auf eine Verhaltensänderung im Sinne der nachhaltigen Mobilität. Um den Impact zu quantifizieren, messen wir, wer wie viel Mal für den Weg in die Natur oder in die Berge auf das Auto verzichtet bzw. umsteigt auf alternative Mobilitätsangebote: eine Motion-Tracking-App misst die mit ÖV, Fahrrad oder zu Fuss zurückgelegte Distanz, berechnet die CO2-Einsparung und sammelt die Daten auf einem Dashboard. So wird die Kampagne zu einer Community Challenge, bei der man sich spielerisch und partizipativ engagieren kann. Mittels der digitalen und interaktiven Herangehensweise geben wir der gesellschaftlichen Herausforderung einen zeitgemässen Rahmen.

Das CO2-Reduktionsziel: Bei einer durchschnittlichen Hin- und Rückfahrt in die Alpen (rund 200 Km und 40 kg CO2) wird mit 100’000 Fahrten rund 4’000 Tonnen CO2 eingespart. Wir adressieren somit das zentrale Problem der Outdoor-Gemeinschaft in Sachen Nachhaltigkeit: denn 32% der CO2-Emissionen in der Schweiz stammen vom Verkehrssektor. Und Freizeitaktivitäten sind der wichtigste Verkehrszweck mit einem Distanzanteil von knapp 45%. In einer Tourismusdestination sind zwischen 50% bis 70% der CO2-Emissionen auf die An- und Abreise mit dem Auto zurückzuführen. Die An- und Rückreise gehören noch immer zu den energieintensivsten und CO2-schädlichsten Bereichen.

Unser Netzwerk: Allianzen und Multiplikator*innen

POW kann auf die Unterstützung zahlreicher Partner zählen, die über ihr Publikum einen weiteren Zugang in die Outdoor-Gemeinschaft haben. Auf unseren digitalen Kanälen erreichen wir über 10’000 Menschen direkt, gemeinsam mit unseren Botschafter*innen wie Daniel Yule, mehrfacher Slalom-Weltcup-Sieger oder den Olympia-Goldmedaillen-Gewinnerinnen Michelle Gisin und Sarah Hoefflin weitere 400’000. Und mit unseren gut 20 Partnerunternehmen aus der Outdoor-Industrie wie Mammut, Odlo oder Patagonia nochmals eine halbe Mio Menschen.

Neben Schweiz Tourismus und dem Outdoor Detailhändler Transa unterstützen folgende Tourismusdestinationen das Projekt: SkiArena Andermatt-Sedrun, Arosa-Lenzerheide, Bergbahnen Scuol, Régions Dents du Midi & Transports Publics du Chablais sowie Téléverbier. Mit weiteren Tourismusdestinationen, Unternehmen und Mobilitätspartnern laufen Gespräche.

Unsere Erfahrung: Kampagne für das CO2-Gesetz

2021 hat POW die Kampagne «Vote Now. Ride Later.» für ein Ja zum CO2-Gesetz geführt. In unserer ersten politischen Kampagne konnten wir unser Ziel, die Outdoor-Gemeinschaft zu mobilisieren, deutlich übertreffen. In einem harten Abstimmungskampf haben wir mit frischen Key Visuals, positiver Kommunikation und gehaltvollen Kampagnenvideos Akzente gesetzt. Unsere digitale Kampagne wurde von unseren Botschafter*innen, Parlamentarier*innen, NGO’s, Influencern sowie 20 engagierten Unternehmen distribuiert, was uns maximale Reichweite bescherte. Zudem reiste Bundesrätin Simonetta Sommaruga zu einem Treffen mit unserer Botschafterin und Skifahrerin Michelle Gisin auf den Titlisgletscher. Die Kampagne erzielte Online und Print eine Reichweite von über 9 Mio., auf den sozialen Medien 4.5 Mio.

Erstes Bild von ┬źMobilisierung der Outdoor Community f├╝r nachhaltige Mobilit├Ąt┬╗
Im Winter 2021/22 lancieren wir eine Teaser-Kampagne zur nachhaltigen Mobilit├Ąt in der Schweiz
Zweited Bild von ┬źMobilisierung der Outdoor Community f├╝r nachhaltige Mobilit├Ąt┬╗
Outdoor-Sport und Zugfahren - die logische Kombination
Drittes Bild von ┬źMobilisierung der Outdoor Community f├╝r nachhaltige Mobilit├Ąt┬╗
Viele Vorteile f├╝r eine nachhaltige Mobilit├Ąt in die Natur
Mission Model Canvas