Spotlight 2021

Good Life Archive

116
Teamfoto von «Good Life Archive»

“Wir machen The Good Life Archive, weil wir das gute und klimafreundliche Leben zelebrieren wollen!”

The Good Life Archive sammelt positive Gefühle. Wir zelebrieren die Schönheit, den Spass und die Ekstase von klimaguten Freuden im Leben. Denk mal an fünf Dinge, die du im Leben am liebsten hast oder machst. Welche davon sind nicht nur gut für dich, sondern heizen zudem unser Klima nicht weiter an? Diese Erfahrungen wollen wir dich teilen lassen. Denn das Ziel von The Good Life Archive ist: Individuelle Erfahrungen sammeln und so ein kollektives Gedächtnis der Freude schaffen, das motiviert und inspiriert.

Die Klimakrise betrifft alle. Um ihr entgegenzuwirken, braucht es tiefgreifende Veränderungen, die alle betreffen und breit getragen werden. Dieser gesamtgesellschaftlichen Notwendigkeit wollen wir ein individuelles Gesicht geben. Eine Einzelperson mag einen verschwindend kleinen Einfluss in einem globalen System haben, doch eben gerade bei Einzelpersonen möchten wir ansetzen: Menschen sollen zum Ausdruck bringen, was ihnen Freude bereitet. Denn was, wenn die Dinge, die wir eigentlich am liebsten machen durchaus klimaverträglich sind und wir ihnen einfach mehr Raum geben sollten? So wollen wir der - wissenschaftlich berechtigt - bedrohlichen Erzählung der Klimakrise und der möglichen Gegenmassnahmen ein positives, freundliches Narrativ zur Seite stellen. The Good Life Archive will konkrete Utopien darstellen und so komplementär zum politischen und wissenschaftlichen Diskurs wirken.

Die Basis dieses ressourcenorientierten Projekts ist eine (Online-)Plattform. Auf thegoodlifearchive.ch werden Portraits von Menschen gesammelt, die von ihrer Leidenschaft erzählen und so einen Einblick darin ermöglichen. Dies kann ein kurzer Text oder auch ein Video sein. Die Beiträge werden über ein Schlagwortsystem kategorisiert und lassen sich so von den Nutzer*innen nach Belieben filtern. Die Möglichkeit zum Einreichen eines Beitrages soll niederschwellig sein, dennoch wird darauf geachtet, dass die Beiträge dem thematischen Fokus Freude und Klima entsprechen und keine verletzenden Inhalte zur Schau stellen. Zudem wollen wir, dass das Archiv auch analog zugänglich ist in Form eines mobilen Ausstellungsraums. The Good Life Archive ist auch auf Social Media präsent und in einem Podcast werden besondere Beiträge präsentiert. Das Konzept basiert auf einem modularen Aufbau und ermöglicht durch die gute Skalierbarkeit eine stetige Anpassung an die aktuelle Reichweite für ein nachhaltiges Wachstum.

The Good Life Archive ist ein Projekt von Klimaha (www.klimaha.ch). Hinter dem Verein Klimaha stehen:

Flurina Gutmann, 1989, Bachelor Internationale Beziehungen Universität Genf, Bachelor Film ZHdK, Verantwortliche Social Media einer Kulturinstitution, 2 Kinder

Reto Marugg, 1991, Bachelor in Umweltnaturwissenschaften und Master in Städtebau, Arbeitserfahrungen als Sozialarbeiter und Zimmermann, aktuell tätig als Verkehrsplaner

Kaspar Marugg, 1994, Lokomotivführer und Student Geographie Universität Zürich, engagiert in der freien Theaterszene Zürich

Erstes Bild von «Good Life Archive»
Zweited Bild von «Good Life Archive»
Fotobeitrag für The Good Life Archive: wir irgendwo zwischen Wien und Budapest
Drittes Bild von «Good Life Archive»
Textbeitrag für The Good Life Archive: Retos klimafröhliche Erinnerungen an die Reise
Mission Model Canvas