Spotlight 2022

Werkst├╝ck Erde

0
Teamfoto von ┬źWerkst├╝ck Erde┬╗

«Werkstück Erde» ist ein Happening. Eine partizipative Erarbeitung einer multimedialen Installation, welche Perspektiven auf die Natur und Umwelt erfragt. Anstatt wütend zu sein, wollen wir ein Umdenken durch ein wieder Ernstnehmen und lieben der Natur schaffen. Wir schauen die Natur nicht nur an, sondern sind in der Natur drin. Unterwegs beschäftigen wir uns mit der Thematik Natur aus der Perspektive der Teilnehmenden und uns Kunstschaffenden. Wir lernen von ihnen und sie von uns. Aus dem entsteht ein doppelter Dialog, welcher auf die Beziehung Mensch Natur fokussiert. Das Projekt besteht aus zwei Teilen, der partizipativen Erarbeitung (an ca 2 Tagen) sowie der partizipativen Teilhabe (am Happening, wozu eingeladen wird).

Wir möchten unsere Qualitäten und Ressourcen sowie die der Teilhabenden miteinbringen. Mit unserem Kunstpädagogischen Zugang und dem Zugang der lokalen Vereinen und Menschen wollen wir ein Happening erarbeiten. Bei diesem sollen die performativen aber auch handwerklichen Auseinandersetzungen in der Natur in einer noch offenen Form gezeigt werden und die Menschen aus der Region werden eingeladen, als Publikum vorbeizukommen.

Durch eine regionale Ausschreibung wollen wir Menschen allen Alters erreichen, die Lust haben, sich über Natur und ihre Beziehung dazu auszutauschen. Im Dialog wollen wir die Komplexität und Herausforderung unserer Zeit fassbar machen, Bildwelten generieren. Wir glauben an das Potential des multisensorischen, kooperativen, nonverbal generierenden Lernens und wollen tanzend, rollend, bastelnd im Wald rumtollen und die Beziehung zur Natur sichtbar machen.

Erstes Bild von ┬źWerkst├╝ck Erde┬╗
K├Ârper und Materialien in und mit der Natur installieren
Zweited Bild von ┬źWerkst├╝ck Erde┬╗
Perspektiven schaffen und bewegen
Drittes Bild von ┬źWerkst├╝ck Erde┬╗
Kooperatives recherchieren und vernetzen
Mission Model Canvas