Spotlight 2021

foodsave-bankette.ch: Klimaschutz auf den Tisch gebracht

770
Teamphoto of «foodsave-bankette.ch: Klimaschutz auf den Tisch gebracht»

Wir ermöglichen Foodsave-Bankette in der ganzen Schweiz, weil ein Festessen aus ÜberschĂŒssen verschiedenste Akteure der Lebensmittelkette und Bevölkerungsschichten an einen Tisch bringt, um konkret Food Waste zu vermeiden und nachhaltig zum Klimaschutz beizutragen.

FOOD WASTE – DIE GROSSE KLIMAHERAUSFORDERUNG UNSERER ZEIT!
Food Waste in der Schweiz zu vermeiden wäre so klimawirksam, wie 1 bis 2 Millionen Privatfahrzeuge aus dem Verkehr zu nehmen. Dies entspricht 4 Millionen Tonnen CO2-eq. Die Vermeidung von Food Waste hat also ein enormes klimawirksames Potenzial, weshalb Food Waste gemäss SDG 12.3 bis 2030 halbiert werden soll. Die Sensibilisierung der Menschen für weniger Food Waste und das Aufzeigen möglicher Alternativen ist also gelebter Klimaschutz.

WAS IST EIN FOODSAVE-BANKETT?
Auf einem öffentlichen Platz in einer Stadt oder einem Dorf wird eine lange Bankettafel aufgestellt, an der die Bevölkerung zum Essen Platz nimmt – und ein Menü aus überschüssigen, einwandfreien Lebensmitteln geniesst, die ansonsten nicht verwertet worden wären. Am Anlass mit Volksfestcharakter begegnen sich Menschen verschiedenster Gesinnung, Herkunft, Bildung und sozialem Stand und setzen sich mit dem Thema Food Waste auseinander – denn jedes Jahr wird eine Hauptbotschaft formuliert, beispielsweise über die Klimawirkung von Food Waste. Mit Foodsave-Banketten können auf genussvolle Art auch Menschen erreicht werden, die für die Vermeidung von Food Waste und für den Klimaschutz wenig sensibilisiert sind.

GLOBALES THEMA, LOKAL GELÖST
Integraler Bestandteil des Konzepts foodsave-bankette.ch ist eine Vernetzung lokaler Akteur:innen im Sinne einer Grassroot-Bewegung. Für eine erfolgreiche Durchführung müssen sich mindestens fünf lokale Akteure zu einem Organisationskomitee zusammenschliessen: z. B. lokale Bauern, Kirchgemeinden, Jugendarbeiten, NGOs, Banken, Gastronomen, Vereine, Schulen, Verwaltungen usw. Sie werden mit einem identitätsstiftenden, kollektiven Erfolgserlebnis belohnt. Dies erhöht die Chancen für eine Wiederholung des Bankettes in den Folgejahren; eine zentrale Voraussetzung für einen nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel.

Bei den Foodsave-Banketten ist der Klimaschutz nicht nur am Anlass allein in aller Munde, sondern auch über die Medien, in Schulen, am Familientisch, im Turnverein usw. – und selbstverständlich über die Kommunikationskanäle aller Akteur:innen. Wenn die Bewegung weiterwachsen kann, bestehende Anlässe in den Folgejahren wieder durchgeführt werden und neue Orte dazukommen, werden wohl bereits 2022 100'000 Menschen unmittelbar oder indirekt erreicht.

DIE KOORDINATIONSSTELLE INITIIERT, BEGLEITET, BEFÄHIGT UND KOORDINIERT...
Unsere Idee ist eine dauerhafte, zentrale Koordinationsstelle von foodsave-bankette.ch zu etablieren, welche die lokalen Teams bei der erfolgreichen Durchführung eines Foodsave-Banketts motiviert und unterstützt: diese also berät, anleitet, begleitet und dazu befähigt, im Folgejahr den Event selbständig zu realisieren. Die bei foodwaste.ch angeschlossene Stelle verfügt über ausgewiesenes Event-, Kommunikations- und Food-Waste-Know-how. Die lokalen Teams waren laut Rückmeldungen sehr dankbar, sich 2021 auf die erarbeiteten Leitfäden und die kompetente Unterstützung der Koordinationsstelle verlassen zu können.

«PROOF OF CONCEPT»
2021 konnten Foodsave-Bankette erfolgreich in Bern durchgeführt und dank der Koordinationsstelle in Chur, Münsingen und Zürich motiviert werden. Insgesamt wurden von rund 400 Freiwilligen fast 3000 Menüs geschöpft. Über 160 lokale Organisationen, die einen ökologischen, ökonomischen und sozialen Sinn in der Vermeidung von Food Waste sehen, haben zum Gelingen beigetragen. Das mediale Echo war sehr erfreulich.

… DIE KOORDINATIONSSTELLE ENTWICKELT DAS PROGRAMM AMBITIONIERT WEITER
Damit die Event-Reihe nachhaltig zu einem Ereignis von nationaler Ausprägung wachsen kann, sollen 2022 und 2023 je 4 bis 6 neue Standorte dazukommen. Zudem sollen Stellenprozente geschaffen werden, um erste Bankette in der Romandie zu ermöglichen. Die neuen Orte erhalten einen Anschubbeitrag aus einem dafür geschaffenen Topf. Mit dem vorgesehenen Massnahmenpaket kann foodsave-bankette.ch auch zukünftig einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

First image of «foodsave-bankette.ch: Klimaschutz auf den Tisch gebracht»
Das Foodsave-Bankett ist ein Fest fĂŒr alle und bereitet jedes Jahr wieder Freude!
Second image of «foodsave-bankette.ch: Klimaschutz auf den Tisch gebracht»
An den Foodsave-Banketten 2021 haben ĂŒber 160 Organisationen und 400 Freiwillige mitgeholfen.
Third image of «foodsave-bankette.ch: Klimaschutz auf den Tisch gebracht»
Je mehr Foodsave-Bankette durchgefĂŒhrt werden können, umso grösser wird das nationale Interesse.
Mission Model Canvas