Investments

Wir unterstĂŒtzen GrĂŒnder*innen, die Lösungen fĂŒr die dringendsten Herausforderungen unseres Planeten bieten

Unsere Investitionen in Startups haben einen direkten und messbaren Impact. Clima Now tÀtigt Pre-Seed- und Seed-Investitionen von bis zu einer halben Million Schweizer Franken in Unternehmen mit Sitz in Westeuropa.

Unser Investment Fokus

Wir investieren in Startups, die eine Lösung fĂŒr die Klimaprobleme der Welt bieten. Wir konzentrieren unser Investment auf die folgenden drei SĂ€ulen to GET FAST DRAWDOWN:

Zu unseren Lösungen

GET

Green Energy Transition

Die Dekarbonisierung des Energiesektors und der damit verbundenen Wertschöpfungsketten ist ein entscheidender Erfolgsfaktor auf dem Weg zu einer Netto-Null-Welt. Wir konzentrieren uns auf Lösungen, die die Energienutzung optimieren, die Netze stabilisieren und erneuerbare Energie effektiv integrieren. Wir unterstĂŒtzen Lösungen, die Projektrisiken fĂŒr CAPEX-intensive Infrastrukturen minimieren und gleichzeitig positive RĂŒckkopplungsschleifen schaffen, um gewinnorientiertes Kapital fĂŒr neue Energieinvestitionen anzuziehen.

Illustration von «GET»

FAST

Food & Agricultural System Transition

Der Landwirtschaftssektor trĂ€gt zu 20% zu den gesamten jĂ€hrlichen Treibhausgasemissionen bei und fĂŒhrt zur Versiegelung von LandflĂ€chen, zum Verlust der Artenvielfalt und zur VerdrĂ€ngung von Feuchtgebieten und WĂ€ldern. Wir unterstĂŒtzen Lösungen, die landwirtschaftliche Verluste in der gesamten Produktionskette reduzieren, die Energieeffizienz optimieren und eine Umstellung auf pflanzliche ErnĂ€hrung fördern, um die ErnĂ€hrungssicherheit langfristig zu gewĂ€hrleisten.

Illustration von «FAST»

DRAWDOWN

Carbon Removal

Um den Klimawandel einzudĂ€mmen, konzentrieren wir uns nicht nur auf die Reduktion von Kohlenstoffemissionen, sondern auch auf die UnterstĂŒtzung von Technologien mit negativer Emission (NETs), die atmosphĂ€risches CO2 dauerhaft binden. Wir unterstĂŒtzen Technologien zur Entfernung von Kohlendioxid, die sich durch eine hohe Dauerhaftigkeit der CO2-Speicherung und eine gute Skalierbarkeit auszeichnen, ohne dabei die Umwelt zu gefĂ€hrden.

Illustration von «DRAWDOWN»

Was Impact Investing fĂŒr uns bedeutet

Unsere Impact-Strategie konzentriert sich auf verantwortungsvolle, wissenschaftlich fundierte Lösungen, die den Systemwandel in unseren drei Schwerpunktbereichen massgeblich vorantreiben. Wir unterstĂŒtzen ausschliesslich zielorientierte GrĂŒnder, deren Businessmodelle direkt mit positiven und messbaren Auswirkungen auf eine Netto-Null-Welt verbunden sind. Wir ĂŒberprĂŒfen den Impact der Lösungen anhand unseres internen Impact-Frameworks. Wir ĂŒberwachen gemeinsam mit den Startups laufend ihre Wirkungskennzahlen (KPIs) und ihr Gesamtpotenzial.

Nach welchen Startups suchen wir?

  • Diverse und wertorientierte GrĂŒnderteams: Es ist unsere Aufgabe, Kapital fĂŒr Teams bereitzustellen, die wertgetrieben und divers aufgestellt sind. Wir glauben fest daran, dass diverse und inklusive Teams anhaltend besser funktionieren.
  • Skalierbare GeschĂ€ftsmodelle mit quantifizierbarer Wirkung: Wir suchen nach Lösungen, die eine bedeutende Rolle bei der VerĂ€nderung globaler Systeme spielen, indem sie die Auswirkungen des Klimawandels abschwĂ€chen oder ressourcen-effiziente AnsĂ€tze und Prozesse fördern. Dabei werden grosse MĂ€rkte angesprochen und der Klima-Impact ist direkt an den Business-Erfolg der Startups gekoppelt.
  • Early-stage mit dem VerĂ€nderungs-Potenzial: Wir suchen nach frĂŒhphasigen Lösungen (Pre-Seed/Seed) mit bahnbrechenden Technologien (TRL<7) mit Sitz in Westeuropa. Wir unterstĂŒtzen Lösungen mit Tickets zwischen CHF 0,2 und 0,5 Mio. und legen grossen Wert auf die Zusammenstellung des Investorenkonsortiums. Wir ĂŒbernehmen keine Lead-Rolle in den Investmentrunden.

Wir verfolgen aktuell diese AnsÀtze

Alles dreht sich um Climatetech. Innerhalb unserer Schwerpunkte setzen wir fĂŒr 2024 diesen Investitionsfokus:

  1. Blue Carbon
    Die Weltmeere haben mehr als 90 % der vom Menschen verursachten ĂŒberschĂŒssigen WĂ€rme absorbiert und bieten ein erhebliches Potenzial fĂŒr die Speicherung von Kohlendioxid (15 Gigatonnen jĂ€hrlich). Gleichzeitig sind sie durch die steigende CO2-SĂ€ttigung und die Versauerung der Ozeane bedroht, was die marinen Ökosysteme stark belastet. Wir erkennen Unternehmungen an, die skalierbare Technologien wie die Verbesserung der AlkalinitĂ€t der Ozeane, die Kultivierung von Mikroalgen oder die elektrochemische Kohlendioxidentfernung einsetzen, und sind entschlossen, in diese bahnbrechenden CDR-Methoden zu investieren. In Verbindung mit einer strengen MRV und unter BerĂŒcksichtigung der Bedeutung des Lebens im Meer werden diese Projekte dauerhafte, kosteneffiziente und wirksame Lösungen zur Kohlenstoffentfernung bieten.
  2. Energiespeicher und Grid Power Communities
    Der kontinuierliche Anstieg der erneuerbaren Energien steigert den Bedarf an effektiven Langzeit-Energiespeicherlösungen, die ĂŒber herkömmliche Li-Ionen-Batterien wie thermische oder mechanische Energiespeicher hinausgehen. Wir sehen auch seltene Metalle und Mineralien als kritische Rohstoffe fĂŒr die Energiewende an und sind der Meinung, dass die darauf ausgerichteten Batterierecycling-Technologien unsere Investitionsaufmerksamkeit erhalten werden. DarĂŒber hinaus erwarten wir mehr autarke Netzgemeinschaften (Microgrids) und die zugrundeliegenden Technologien, um diese zu verwalten und zu optimieren, was ebenfalls ein wichtiger Investitionsschwerpunkt fĂŒr Clima Now im Jahr 2024 sein wird.
  3. Climate-Smart & Regenerative Landwirtschaft
    Die vorgelagerte Nahrungsmittelproduktion muss nachhaltiger und anpassungsfĂ€higer an das sich verĂ€ndernde Klima werden. Wir beobachten und unterstĂŒtzen neue landwirtschaftliche Praktiken wie technologiegestĂŒtzte Bodengesundheitsmanagementsysteme, die dazu beitragen können, den Klimawandel abzuschwĂ€chen und die langfristigen ErtrĂ€ge zu optimieren. DarĂŒber hinaus unterstĂŒtzen wir den weiteren Ausbau tragfĂ€higer und klimafreundlicher Low-Tech-Nahrungsmittelquellen, um den Kalorienbedarf einer Weltbevölkerung von 10 Milliarden Menschen bis zum Jahr 2050 zu decken.
Investmentantrag

Du hast ein Startup in den Bereichen Green Energy Transition, Food & Agriculture oder Carbon Drawdown und suchst eine Investorin?

Das Investment Committee

Martin Meili, StiftungsratsprÀsident

«Unsere Erde ist unser Erbe. DafĂŒr ĂŒbernehme ich Verantwortung. Jetzt!»

Martin Meili arbeitete 30 Jahre als Hausarzt in einer Gruppenpraxis in ZĂŒrich. Er und seine BrĂŒder finanzierten ĂŒber datuma.ch schon seit langem Projekte, die dem Klimawandel entgegenwirken. 1970 nahm er als AustauschschĂŒler in den USA am erstmals stattfindenden Earth Day teil und wurde schon damals mit der Problematik von Klimawandel und «point of no return» konfrontiert. Mit seinem Engagement bei Clima Now möchte er mitwirken, dass endlich taugliche Lösungen gefördert und angemessene Massnahmen ergriffen werden. Martin ist StiftungsratsprĂ€sident von Clima Now.

Nathalie Moral, MitbegrĂŒnderin / GeschĂ€ftsfĂŒhrung

«Ich möchte die Zukunft aktiv gestalten statt abwarten.»

Die gebĂŒrtige Schweizerin mit spanischen Wurzeln wurde bereits in ihrer Kindheit vom sozialen Engagement ihrer in Indien wirkenden und arbeitenden Eltern geprĂ€gt. Nach ihrem UniversitĂ€tsabschluss in St. Gallen und der anschließenden BeratungstĂ€tigkeit bei PwC und Bain&Company in London und ZĂŒrich, war sie bei LGT Venture Philanthropy tĂ€tig und hat 2012 ihr eigenes Beratungsunternehmen mavia in ZĂŒrich gegrĂŒndet.

Durch die langjĂ€hrige Zusammenarbeit mit der Familie Meili ist die Idee von Clima Now entstanden; aus dem gemeinsamen Wunsch heraus, sich auf das wichtigste Thema der heutigen Gesellschaft zu fokussieren und die Ressourcen entsprechend zu bĂŒndeln. Nathalie ist die GeschĂ€ftsfĂŒhrerin von Clima Now.

Dirk Muench, Serial Impact Entrepreneur

«Um dem Klimawandel entgegenzutreten braucht es innovative AnsÀtze wie Clima Now. Ich hoffe durch meine Mitwirkung im Investment Kommittee einen kleinen Teil zum Erfolg der Stiftung beitragen zu können.»

Dirk Muench ist Analyst, Unternehmer und Impact-Investor. Er hat Persistent, den grössten Impact Venture Builder in Afrika mitgegrĂŒndet, aus welchem ĂŒber 15 Firmen entstanden sind. Dirk ist Co-GrĂŒnder des Energie Access Entrepreneur Fund, welcher Energie- Unternehmen in Afrika durch frĂŒhe Wachstumsphasen finanziert sowie unabhĂ€ngiges Mitglied des Verwaltungsrates bei Übermorgen Ventures. Dirks Antrieb ist eine globale nachhaltige Entwicklung zu fördern und insbesondere den Klimawandel zu minimieren.

Marco Schneider, Impact Portfolio Manager

Die Zukunft gehört denjenigen, die Innovationen fĂŒr eine grĂŒnere Welt schaffen

Schon in jungen Jahren wurde Marco von Menschen inspiriert, die Risiken eingehen und eine Vision haben von einer besseren Welt. Deshalb studierte er Entrepreneurship an der Copenhagen Business School. Er war inspiriert von den weitreichenden Massnahmen, die die nordischen LĂ€nder im Vergleich zur Schweiz in Sachen Klimaschutz erfassen. In den folgenden Jahren widmete sich Marco dem Aufbau innovativer Start-Ups fĂŒr die Migros-Gruppe, mit dem Ziel, die LebensqualitĂ€t in der Schweiz insgesamt zu verbessern.

Er glaubt fest an das transformative Potenzial kreativer Zerschlagung, bei der innovative Lösungen in Verbindung mit Kapital gesellschaftliche VerÀnderungen vorantreiben, die zum Schutz unseres Klimas notwendig sind.

Tina Dreimann, GrĂŒnderin Business-Angel-Netzwerk

Tina Dreimann ist MitgrĂŒnderin und GeschĂ€ftsfĂŒhrerin von better ventures und möchte als Investorin die Fixsterne unserer Ökonomie verschieben. Mit better ventures unterstĂŒtzt sie GrĂŒnder*innen, indem sie ĂŒber die Erst-Finanzierung relevante unternehmerische Erfahrung und ein relevantes Netzwerk mitbringt. Tina hat sie diverse Startups mit aufgebaut. Sie ist ĂŒberzeugt, dass wertegetriebene Unternehmer*innen die Welt verbessern und dass Profit nicht ĂŒber Impact stehen darf.